Sonnencreme: Warum Du jeden Tag eine Gesichtscreme mit UV-Schutz verwenden solltest!

Jeden Tag Sonnencreme aufzutragen, ist ein wichtiger Schritt in jeder Hautpflege-Routine. Denn die tägliche Anwendung von Sonnenschutz soll vor vorzeitiger Hautalterung und Hautkrebs schützen. Am besten beginnst Du damit so früh wie möglich.

Die UV-Strahlen der Sonne sind die Hauptursache für sichtbare Zeichen der Hautalterung und das Entstehen von Hyperpigmentierung sowie einem unebenmäßigen Teint. Man unterscheidet zwischen langwelligen UVA-Strahlen und mittelwelligen UVB-Strahlen. 

  • Beide Strahlungsarten können schlimmstenfalls Hautkrebs auslösen. Es gibt aber zahlreiche Studien, die die schützende Wirkung von täglicher Sonnencreme-Nutzung bei der Prävention von Hautkrebs beweisen. 
  • Während UVB-Strahlen den gefährlichen Sonnenbrand verursachen, können UVA-Strahlen hingegen die tieferliegenden Hautschichten schädigen und das dort befindliche Kollagen zerstören. Für eine jünger aussehende Haut und um dunkle Flecken zu verhindern, muss man sich ebenfalls täglich ausreichend mit einer Sonnencreme schützen. 
  • UVA-Strahlen sind das gesamte Jahr über präsent, nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter, zudem gelangen sie durch Fensterglas. Daher ist es wichtig, bei jedem Wetter täglich eine Sonnencreme mit mindestens LSF 30, idealerweise jedoch LSF 50 zu verwenden. Selbst, wenn man sich in Innenräumen aufhält.

Da eine Tagespflege mit LSF täglich verwendet werden sollte, ist es natürlich wichtig, dass das Hautgefühl angenehm ist. Unsere neue Sonnencreme - der Daily SPF 50+ Moisturizer - hat eine sehr leichte, angenehme Textur, welche schnell einzieht und weder weiße noch fettige Rückstände hinterlässt. Das LSF-Produkt ist feuchtigkeitsspendend und eignet sich für die tägliche Anwendung bei Mischhaut sowie bei trockener und empfindlicher Haut.

Hier geht's zum Produkt!